Nutzung des Flugplatz Merseburg
 von flugplatz-merseburg.de übernommen
Zeitleiste   Informationen
     
1925   Merseburger Flugplatz provisorisch betriebsbereit
     
1933   Beginn des Ausbau zum Militärflugplatz
     
1935   Einweihung des Flugplatzes
     
1935   Aufstellung der Fliegergarnision "Manfred von Richthofen"
     
1936   Errichtung einer Zweigstelle der Junkers-Werke (Ju 88, Ju 188)
Aufstellung I. Gruppe des KG153 (Ju 52 später Ju 86)
     
1939   Errichtung der Außenstelle Merseburg der Junkers-Werke Dessau Umbennung Kampfgeschwader 153 in Kampfgeschwader 3
     
1940/ 41   Fliegerschule für Ergänzungsjagdgruppe
     
1944   Ju 388
     
1945   Produktion des Mistelgespannes
     
bis 1945   Nutzung durch Deutsche Luftwaffe und Flugzeugwerft
     
April 1945   60 Mistelgespanne
(Ju 88 als Flügelbombe, und dem Jagdeinsitzer Bf 109 (Me 109) oder Fw 190) die letzte noch vorhandene Ju 388 L-1